Einladung zum Hoopersseminar

Es kann gemeldet werden.

Weiteres in der Einladung nebst Anmeldeformular für das Hoopers-Seminar mit Anette Kowa bei uns auf dem Hundeplatz. Obergrenze sind 12 Teilnehmer mit Hund. Anmeldungen über diese Zahl hinaus kommen auf die “Warteliste”.

Es gilt das “Windhundprinzip” bei den Anmeldungen.

Interessenten melden sich bitte bei Birgit Mungenast

Übersicht Trainingstarts 2022

Es geht jetzt langsam wieder los. Zur Übersicht daher nachfolgende Information für Euch:

– Erziehungsgruppen etc. / BH-Gruppe bei Uwe D. ab Sonntag, 09.01.2022
– Welpen- / Junghundgruppe 1 bei Janina G. ab Sonntag, 09.01.2022
– Rally-Obedience bei Brigitte Z. ab Freitag, 14.01.2022
– BgH-Gruppe bei Mungo ab Sonntag, 23.01.2022
– Welpen- / Junghundgruppe 2 bei Biggi M., Theresa K. und Kristina L. ab Montag, 17.01.2022
– Obedience bei Mungo und Maren D. ab Montag, 17.01.2022

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.
Ihr habt ja die Erreichbarkeiten von den Trainern und könnt dort kurzfristig Abgleiche durchführen.n Bälde wird auch wieder Agility angeboten.
Hoopers ist in Vorbereitung.
Bezüglich der beiden Sportarten geben wir Bescheid.

Lagebericht und Spendenaufruf

Spenden auf das Konto DE14 5776 1591 0474 2861 00 der OG Rhein-Ahr Sinzig e.V. mit dem Kennwort “Flutopfer”

Die Ortgruppe Rhein-Ahr Sinzig ist in Gedanken bei den Opfern und Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe im Kreis Ahrweiler, in Rheinland-Pfalz und NRW.
Unsere Stadt Sinzig und fast das gesamte Einzugsgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler, die Verbandsgemeinden Altenahr und Adenau sind schwer betroffen von den Folgen des Unwetters teilweise regelrecht zerstört.

Auf Grund seiner Höhenlage blieb das Gelände der OG von den Flutwellen und -schäden verschont und ist uneingeschränkt nutzbar.

Leider sind über 20 unserer Mitglieder und deren Angehörige mittelbar oder unmittelbar von den Folgen der Flutwelle betroffen.

Zahlreiche nicht betroffene Mitglieder unserer Ortsgruppe beteiligten sich an Ersthilfe- und Folgeeinsätzen an den Standorten unserer Mitglieder und deren Angehöriger. Dazu gehörten das Auspumpen von Kellern und Wohnungen, das Entschlammen, das Ausräumen von Häusern und Wohnungen, die Frischwasserversorgung, die Bereitstellung von Gerätschaften, die Verpflegung und vieles mehr.

Leider haben 2 Mitglieder ihre Wohnung/Haus verloren, 4 weitere mussten vorübergehend eine alternative Unterkunft finden. Auch hierbei konnte die Ortsgruppe in Einzelfällen behilflich sein.

Ein alleinstehendes Mitglied, das durch die OG als vermisst gemeldet war, konnte nach mehreren Tagen am Evakuierungsstandort gefunden werden.

Insgesamt ist den betroffenen Mitgliedern ein immenser und noch nicht bezifferbarer Schaden entstanden. Die OG ist deshalb bemüht, Spenden zu sammeln, um den Betroffenen auch finanziell unter die Arme greifen zu können.

Wenn auch Sie helfen wollen, bitten wir Sie um Spenden auf das Konto DE14 5776 1591 0474 2861 00 der OG Rhein-Ahr Sinzig e.V. mit dem Kennwort “Flutopfer”.

Eingehende Spenden werden von uns entsprechend der individuellen Schadenlagen 1:1 an die Mitglieder weitergeben.

Auch unsere Landesgruppe LG10 unterstützt unseren Spendenaufruf!

https://www.sv-og-rheinahr-sinzig.de/wp-content/uploads/2021/08/LG10-SV-OG-Rheinahr-Sinzig.pdf

 

Hilfsangebot an alle betroffenen Vereinsmitglieder der Hochwasser-Katastrophe

Inzwischen haben uns bereits einige Hilferufe aus den Reihen unserer Vereinsmitglieder erreicht, so dass wir uns spontan entschlossen haben zu helfen, wo es geht.

Zentrale Anlaufstelle für Hilfebedürftige aus den Reihen des Vereins und Hilfswillige ist unser kommissarischer Vorsitzender Uwe Dobler, Tel. 01573 0166963, der alle Hilfen und Hilfsmittel koordiniert. Deshalb sind die Betroffenen aufgefordert, sich bei ihm zu melden. Ebenso mögen alle Mitglieder der OG, die in der Lage sind, bei Aufräumarbeiten etc. zu helfen, sich ebenfalls bei Uwe melden, damit die Hilfsaktionen koordiniert werden können. Gesucht werden weiterhin Schmutzwasserpumpen und Gerätschaften, die für diese Arbeiten geeignet sind.

Noch sind nicht alle Örtlichkeiten erreichbar, teilweise gibt es auch noch keinen Strom und keinen Handyempfang. Wenn ihr jemanden in Not kennt, der keine Möglichkeit hat, sich bei uns zu melden, auch dann bitte anrufen! Sobald die Zugänglichkeit der Häuser und Wohnungen gewährleistet ist, wollen wir tatkräftig mithelfen, dass die Betroffenen schnellstmöglich in ihren Alltag zurückkehren können.

Zusammen schaffen wir das!

Der reguläre Trainingsbetrieb startet wieder am Sonntag, 1.8.2021

Nachdem wir auf Grund katastrophalen Auswirkungen der der Flutwelle und zuvor wegen Fällen von Zwingerhusten einige Wochen pausiert hatten, startet der reguläre Trainingsbetrieb wieder am kommenden Sonntag, dem 1. August.

Es gelten die Trainingszeiten, wie hier ausgeschrieben. Sollten noch vereinzelt Trainer/innen nicht an Bord sein, werden sie dies in den zugehörigen Gruppen kommunizieren.

Fälle von Zwingerhusten – Trainingsbetrieb ruht bis einschließlich 24.7.2021

Da in unserer direkten Umgebung vermehrt Fälle von Zwingerhusten bekannt wurden und auch bereits einige unserer Vereinshunde betroffen sind, haben wir uns heute Abend kurzfristig entschieden, den Trainingsbetrieb ab sofort bis einschließlich 24.7.2021 prophylaktisch ruhen zu lassen.

Leider bietet die Impfung auf Grund zahlreicher Mutationen keinen 100-prozentigen Schutz vor einer Ansteckung, allerdings verkraften geimpfte und gesunde Hunde die Infektion in der Regel recht gut. Bei älteren und vorerkrankten Hunden und auch bei Welpen kann der Verlauf schwerwiegender sein. Deshalb ist es empfehlenswert, auf jeden Fall einen Tierarzt aufzusuchen, wenn Sie an ihrem Hund Anzeichen von Zwingerhusten beobachten (bellendes, teilweise krampfartiges Husten oder auch Atembeschwerden, Nasenausfluss).

Da die Infektion hochansteckend ist, dürfen auch nach dem 24.7.2021 nur symptomfreie Hunde das Vereinsgelände betreten bzw. am Training teilnehmen.

Wir hoffen auf euer Verständnis und dass eure Hunde gesund bleiben!

Ab dem 25.7.2021 findet wieder ein normaler Trainingsbetrieb statt.

Agility-Turnier am 19./20.6. wird durch die Stadt Sinzig nicht genehmigt: Absage

Das für den 19./20.06.2021 geplante Agiltiy-Turnier muss leider abgesagt werden.

Trotz einer kreisweiten Inzidenz unter 20 hat die Stadt Sinzig unser Turnier unter Berufung auf die 22. Corona-Schutzverordnung des Landes RLP leider nicht genehmigt. Auch die Aussicht auf die kommende Corona-Schutzverordnung, die zum 18. Juni in Kraft treten und kleinere Veranstaltungen erlauben soll, ändert daran leider nichts, da wir aus heutiger Sicht Planungssicherheit brauchen.

Den gemeldeten Teilnehmer/innen wurde bereits eine Absage erteilt.

Wir bedauern dies sehr und hoffen auf euer Verständnis und bessere Tage.

Übungsbetrieb startet wieder – neuer Sommer-Trainingsplan

Der Übungsbetrieb startet ab dem 13.06.2021 wieder unter “fast normalen” Bedingungen.

Natürlich steht alles unter dem Vorbehalt der jeweils gültigen Corona-Schutzverordnung bzw. der aktuellen Infektionslage. Da die Inzidenzen derzeit aber auf niedrigem Niveau und immer weiter rückläufig sind, bleiben wir vorsichtig optimistisch für den Sommer.

Derzeit dürfen bis zu 19 Teams plus Trainer/in auf den Platz zuzüglich Geimpfte bzw. Genesene (nicht länger als 6 Monate zurückliegend).

Dennoch bitten die Übungsleiter/innen darum, sich jeweils in den Gruppen zurückzumelden bzw. anzumelden, damit eine bessere Planung erfolgen kann.

Alle Kotaktdaten findet ihr hier.

Sommer-Trainingsplan mit täglichem Angebot

Unser neuer Sommer-Trainingsplan hält 7 Tage die Woche Angebote für euch vor. Wir hoffen, dass jede/n etwas dabei ist.

Wir freuen uns auf euch! Bleibt alle gesund!
Euer Vorstandsteam

Update – Übungsbetrieb unter Corona-Bedingungen

Der Übungsbetrieb im Einzeltraining wird unter Einhaltung der 17. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (17. CoBeLVO) weiterhin beibehalten.

Alle interessierten (Probe- und) Mitglieder/innen werden gebeten, sich mit ihrem/ihrer zuständigen Trainer/in abzustimmen, wann und wie das Einzeltraining stattfindet. Alle weiteren Absprachen (Terminvergabe etc.) erfolgen im Anschluss.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist auch am Samstag, 13.03., und damit den dritten Tag in Folge über die Schwelle von 50 Corona-Infektionen je 100.000 Einwohner gestiegen. Auch im Kreis Ahrweiler liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mit derzeit 74 weiterhin über dem Wert von 50 Neuinfektionen. In Folge dessen muss der Kreis gemäß der 17. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Diese tritt am Dienstag, 16.03.2021, in Kraft.

Laut Allgemeinverfügung wäre ein Gruppentraining mit bis zu fünf Personen möglich. Angesichts der – auch im Kreis Ahrweiler – stark ansteigenden Fallzahlen und der daraus resultierenden Wahrscheinlichkeit, dass auch diese Verfügung in kurzer Zeit wieder zurückgenommen wird, hat sich der Vorstand entschieden, bis Ende März auf Gruppentraining gänzlich zu verzichten und danach die Situation neu zu bewerten.

Die Ortsgruppe hofft, dass der reguläre Übungsbetrieb auch in Gruppen in absehbarer Zeit fortgesetzt werden kann.

Bitte macht vom Angebot des Einzeltrainings Gebrauch und setzt euch mit eurem Ausbilder zwecks Terminabsprache in Verbindung!

Alle Kotaktdaten findet ihr hier.

Bleibt alle gesund!